Berufs-, Fach- und Fortbildungsschule Bern

Fachfrau/Fachmann Gesundheit, Ausbildung für Erwachsene

Datum: 11.05.2015
Für kranke, pflege- und hilfsbedürftige Menschen da zu sein, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit brauchen daher Reife, viel Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein. Die Arbeit verlangt zudem körperliche und seelische Belastbarkeit. Wichtig ist auch die Bereitschaft zu unregelmässiger Arbeitszeit. Da die Berufsleute in einem Team arbeiten, sollten sie über ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit verfügen. Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit können vielseitig eingesetzt werden: in Spitälern und Kliniken, in Alters- und Pflegeheimen, in Behindertenheimen und in der Pflege zu Hause (Spitexbereich). Die berufliche Grundbildung kann um einen Drittel verkürzt werden für Lernende, die das 22. Altersjahr vollendet haben und mindestens zwei Jahre im Gesundheits- und Sozialwesen mit einem Beschäftigungsgrad von 60% oder mehr gearbeitet haben.